Panorama Hallwil
Panorama Hallwil
Panorama Hallwil
  • 0
  • 1
  • 2

Dorfgeschichte

Dorfgeschichte

Hallwil 1790 – 1970

Vom Bauerndorf Niederhallwil zum Wohndorf in einer neuen Zeit

Autor Hans Urech, Nebikon, bis 1980 wohnhaft in Hallwil, war schon als Bub sehr an Geschichten aus früheren Zeiten, an Erzählungen aus der Schweizergeschichte und ebenso an familiären Überlieferungen interessiert.

In der Mansarde seines Elternhauses stiess er auf eine alte, abgegriffene Aktenmappe, in der sich auf losen Blättern mehrheitlich handgeschriebene Notizen zu einer "Heimatkunde von Niederhallwil" befanden. Sie gaben den Anlass, das vorliegende Buch in Angriff zu nehmen.

Nach vierjähriger Tätigkeit ist ein Mosaik von Fakten und Gedanken entstanden. Dem Leser wird aufgezeigt, wie sich ein Dorf ununterbrochen verändert. Die natürlichen Gegebenheiten haben das Leben der Menschen im Dorf ebenso geprägt wie umgekehrt die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklungen ihre Spuren in der Landschaft hinterlassen haben.

Hans Urech's Beitrag zur Dorfgeschichte ist umgeben von vielen schönen Abbildungen aus früherer Zeit.

Das Buch zur Dorfgeschichte kann hier heruntergeladen werden oder bei der Gemeindeverwaltung Hallwil zum Preis von Fr. 30.– bezogen werden.

 

Filmtitel

Ein Getreidebaujahr im frĂĽhen 20. Jahrhundert

Film mit Idee von Heiner Moser

Mitwirkende
Ida Urech-Oesch
Yvonne & Manfred Urech-LĂĽscher
Monika & Hans Urech-Bonani
Lotti & Hansruedi Urech-Knechtli
Philipp, Doris, Daniela, Markus, Karin
Ruth Huber-Merz, Evi, Simon
Hans Hediger
Hans Urech

Kontakt

Gemeindeverwaltung Hallwil
Haldenweg 332
5705 Hallwil

Tel. 062 777 30 10
gemeinde@hallwil.ch

Ă–ffnungszeiten

Montag
14.00 –
 18.30 Uhr
Dienstag
08.30 – 15.00 Uhr

Mittwoch
08.30 – 11.30 Uhr
Donnerstag
08.30 – 11.30 Uhr und 14.00 – 17.00 Uhr

Freitag
08.30 – 11.30 Uhr

 

Informationen Corona-Virus

Die Schalter der Gemeindeverwaltung sind offen.

Um den Schutz der Bevölkerung und des Gemeindepersonals zu gewährleisten, warten Sie bitte im Eingangsbereich des Verwaltungsgebäudes, wenn sich bereits eine Person im Schalterraum aufhält.

Bitte benützen Sie nach Möglichkeit die Online-Angebote sowie den Briefkasten beim Gemeindehaus.